Dienstag, Juli 16, 2024
spot_img
StartNewstickerUmweltoberinspektoranwärterin / Umweltoberinspektoranwärter (Detmold, Bielefeld & Minden) - Bezirksregierung Detmold

Umweltoberinspektoranwärterin / Umweltoberinspektoranwärter (Detmold, Bielefeld & Minden) – Bezirksregierung Detmold

Wer sind wir?

Unsere Themen sind so vielfältig, wie die Welt um uns herum:
Luft, Wasser, Boden, Umwelt und Natur, Schulen, Lehrer, berufliche Bildung, Arzneimittel, gesunde Arbeit, Stiftungen oder Silvesterfeuerwerk. Wir gewähren Asylsuchenden Obdach, schaffen Baurecht für Autobahnen und koordinieren den
Katastrophenschutz. Wir fördern Betriebe, Städte und Gemeinden und treiben die „Industrie 4.0“ voran.
Und wir helfen weiter: bei der Schullaufbahn, der Berufszulassung oder der Suche nach dem richtigen Partner für bürgerschaftliches Engagement.

Ausbildung

  • Ausbildung in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals: Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes) in der staatlichen Umweltschutzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 15-monatige Ausbildung auf Grundlage des im Studium erworbenen Wissens
  • Gründliche Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen über Aufbau, Aufgaben und Arbeitsweisen der Umweltverwaltung
  • Vermittlung von Zielsetzungen und Strategien der Wasserwirtschaft und des Gewässerschutzes, des Immissionsschutzes einschließlich der Luftreinhaltung und der Lärmbekämpfung, des Bodenschutzes und der Abfallentsorgung
  • Die praktische Ausbildung erfolgt in den Umweltdezernaten der Bezirksregierung Detmold an den Standorten Detmold, Bielefeld und Minden
  • Die theoretische Ausbildung erfolgt in landesweit zentralen Lehrgängen

Verdienstmöglichkeiten

  • Während der Ausbildung wird ein Anwärtergrundbetrag in Höhe von 1.255,68 € gezahlt (Stand 04/2018)

Was bieten wir Ihnen zusätzlich?

  • Gute Übernahmechancen nach bestandener Laufbahnprüfung und bei persönlicher Eignung in das Beamtenverhältnis auf Probe
  • Zukunftssicherer Job im öffentlichen Dienst
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • Gute Fortbildungs- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Abschluss eines Fachhochschulstudiums oder Bachelorabschluss in einer geeigneten Fachrichtung, insbesondere in Bauingenieurwesen Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemieingenieurwesen, Bioingenieur-wesen, Technischer Umweltschutz, Ver- und Entsorgungstechnik, Verfahrenstechnik und Geoökologie
  • Im Bewerbungsverfahren werden folgende Studienrichtungen bevorzugt berücksichtigt: Bauingenieurwesen (mit vertieften Kenntnissen in der Wasserwirtschaft, Wasserbau) sowie Chemieingenieurwesen
  • Berufspraxis in der Privatwirtschaft oder der öffentlichen, technischen Verwaltung ist erwünscht

Das bringen Sie mit

  • Bewerberinnen / Bewerber verfügen über die Fähigkeit, sich in Problemstellungen aus dem Bereich der Umweltschutzverwaltung mit ihrem medienübergreifenden Ansatz einzuarbeiten
  • Ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und die Bereitschaft zur interdisziplinär teamorientierten Arbeitsweise
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfähigkeit
  • Bereitschaft zum Führen eines Dienstwagens

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an

[email protected]

bis zum 07.07.2018

Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in einem pdf-Format. Bewerbungen in einem anderen Format können leider nicht berücksichtigt werden.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden daher im Falle einer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des § 2 (3) Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht.

Die Bewerbung von Personen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.

Kontakt und Informationen

Für organisatorische Rückfragen steht Ihnen der Ausbildungsbereich zur Verfügung: 05231/ 71-1087 oder [email protected].

Für fachliche Fragen steht Ihnen grundsätzlich Herr Oevermann zur Verfügung: 05231/ 71-5304 oder [email protected].

Bei fachlichen Fragen zu den bevorzugt berücksichtigten Studiengängen steht Ihnen für den Bereich Bauingenieurwesen (mit vertieften Kenntnissen in der Wasserwirtschaft, Wasserbau) Frau Rehsies und für den Bereich des Chemieingenieurwesens Herr Schumacher zur Verfügung:
05231/ 71-5200 oder [email protected]
05231/ 71-5400 oder [email protected]

Weitere Informationen über die Bezirksregierung finden Sie im Internet unter www.bezreg-detmold.nrw.de.

Hanno Gerber
Hanno Gerber
Hanno ist seit Ende 2017 als Redakteur bei Business.today Network tätig.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL